Ideologie

Life's Better Wet

Stand Up Paddle wurde in den 60er Jahren auf den hawaiianischen Inseln von Einheimischen erfunden, die überlegten wie kann man mit der Surfschulung von Anfängern zusätzlich Geld verdienen konnte. Da damals noch kein wasserdichten Geräte mit Teleobjektiven auf dem Markt waren, mussten sie sich überlegen wie sie möglichst dicht an die Surfschüler rankamen ohne nass zu werden.



Da passten die langen Bretter auf den auch 150kg Hawaiianer mühelos stehen konnten, gut ins Programm. So nahmen sich gute Surfer große Surfboards, 14ft und größer, besorgten sich ein Paddel und eine Kamera. So paddelten die Besten trocken raus, schossen die ersten Wellenbilder des jeweiligen Schülers und präsentierten diese am Abend. Die Schüler waren glücklich über ihre ersten dokumentierten Erfolge und entlohnten die Dudes fürstlich ;-)



Nachdem das, noch damals ohne Nahmen, "SUP Paddeln" durch moderne Technik und ultralange Objektive mit denen man vom Strand aus fotografieren konnte, verdrängt wurde, geriet es in Vergessenheit.



Unser Buddy & Waterman Laird Hamilton entdeckte dann in den 90ern das SUP Surfen als einer der Ersten neu. Alle Big Wave Spots waren durch den Einsatz von Jetskis überfüllt. Hier wurde der Surfen auf seinem Board, im Besonderen mit Schlaufen, vom Jetski an einem Tau in die Welle gezogen. Viele Surfer die noch nicht auf dem Surf - Level für diese großen Wellen ab 30ft waren, konnten so auch irgendwie ein Big Wave Monster reiten!



Laird hatte davon die Schnauze gestrichen voll. Er nahm sich eine Big Wave Gun (ca. 9ft langes Surfboard, ohne Schlaufen / Straps), ein Paddel und paddelte raus. Dafür war er Jahrelang einer der am wenigsten gemochten Big Wave Rider in der Surfszene. Wo er auftauchte bekamen andere Surfer weniger Wellen. Laird zeigte ihnen wo das riesige Potential des SUP Sports lag. Freunde wie Hawaiin Watersports Legende Dave Kalama machten es ihm nach.

Durch weiter Vorreiter des SUP Sports wie Waterman Robby Naish, seinen Ziehsohn Kai Lenny eroberte der Sport zuerst Hawaii, Amerika und anschließend Europa.



Am Anfang als Workout der Amerikaner belächelt entwickelte sich schnell eine Wave und eine Raceszene unter den SUP-lern.

Suppen ist für alle die nicht mit 4 Jahren zu surfen begannen, die beste Möglichkeit mit dem Surfsport in heimischen Gewässern zu starten. Es ist bei keinem oder wenig Wind sehr schnell und einfach zu lernen. Bei Wind oder aufkommenden Wellen erhöht sich der Trainings und Spaßfaktor extrem. Du entscheidest selber auf welchem Niveau du dich bewegen willst - Extremsport oder Freizeitspaß - hier ist alles möglich. Abends spürst du was du gemacht hast und merkst das du Muskeln hast die du noch nie verspürt hast.

SUP Paddeln ist einfach, extrem Vielseitig und Trainiert den gesamten Körper und machte Mega Spaß!



Unser erstes SUP Seminar fand auf Maui Hawaii im November 2009 statt. Exklusiv wurde eine kleine Auswahl an qualifizierten VDWS Surf Lehrern in die Feinheiten des SUP Surfens, durch Dave Kalama und mit Robby Naish persönlich durchgeführt, eingeweiht! Seitdem haben uns viele Surftrips rund um die Welt geführt. Einige Stationen sind hier Hawaii, Peru, die Kapverden. Auch in Europa in Portugal, Spanien, in unserem Nachbarland Dänemark und an der heimischen Ostsee sind fantastische Bedingungen zum „suppen“ vorzufinden.



Wenn Du jemals an einem unserer SUP SURF Camps teilnimmst, wirst Du die Chance haben, mit uns erfahrenen wahren Surfern zusammen zu sein und das Niveau die Sachkenntnis, viele Informationen und die Leidenschaft erleben, die zur Welt von standup paddleboarding und Surfen gehören. Menschen die für das Surfen Leben, Mitarbeiter und die Surf Comunity der Surfschule vom Surf and Wave Club!



"Für mich ist wichtig, mit einer Firma / Surfschule zu arbeiten, die meine Philosophie, meine Ethik, die Authentizität und den Surfspirit in die Welt trägt." M. Andree - Geschäftsführer
Surf and Wave Club
Wassersportzentrum Zingst GmbH
Straminke, Strandübergang 6
18374 Zingst

GPS: N 54° 26.460' E 012° 42.412'

Tel.: +49 (0)38 232 20 869
erreichbar von April - Oktober

info@surfandwave.club
ganzjährig: Antwort in 24h!

Folge uns auf Facebook!   Folge uns auf Google+!   Folge uns auf Instagram!   Folge uns auf Twitter!   Folge uns auf YouTube!   Folge uns auf Vimeo!
» Home    » Kurse    » Camps    » Gruppenangebote    » Kontakt    » Impressum